The Blog

Interpretationssache14: Die Funktion des Textes im zeitgenössischen Theater

Mit der Entwicklung postmoderner Theaterformen wurde und wird die Vormachtstellung des Textes im Theater problematisiert und aufgehoben. Das stellt die AutorInnen vor ebenso neue wie mitunter auch diffuse Herausforderungen, deren Spannweite von der völligen Ablehnung eines geschriebenen Textes bis hin zur Rückkehr zum traditionellen Texttheater reicht. Grund genug für das DRAMA FORUM, diese Frage fundiert aufzugreifen und aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Wir wollen verschiedene Perspektiven zu Wort kommen lassen, indem wir AutorInnen und andere ExpertInnen aus Theorie und Praxis des Theaters einladen. Doch nicht nur der theoretische Diskurs soll die Tagung prägen, wir wollen auch einige konkrete Beispiele neuer Texte vorstellen, die einen völlig unterschiedlichen Zugang zum Schreiben für
das Theater repräsentieren, um so die Fragestellungen und Positionen zu verdeutlichen und zu konkretisieren.

Die Tagung richtet sich an alle Personen, die sich mit zeitgenössischem Theater und Performance in verschiedenen Rollen und mit unterschiedlichem Interesse beschäftigen. Das DRAMA FORUM will hier einen Raum bieten, mit anderen in einen künstlerischen und theoretischen Austausch zu treten.
(Planungsstand: 30. September 2013)

Bitte sich den Termin jetzt schon vormerken. Das konkrete Programm wird Anfang Jänner 2014 feststehen.

Zeit: 18. bis 25. Mai 2014
Ort: Schloss Retzhof

Print Friendly

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!