Ferdinand Schmalz – Biografie

Ferdinand_Schmalz_klein

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Daten:
* 1985 in Graz

Studium:
Philosophie und Theaterwissenschaften in Wien

DRAMA FORUM von uniT:
Gewinner des Retzhofer Dramapreises 2013 und Teilnehmer am Lehrgang FORUM Text 2014 – 2016

Tätigkeiten & Erfolge:

    • Komparse am Wiener Burgtheater
    • Regieassistent am Schauspielhaus Wien und Schauspielhaus Düsseldorf
    • Performance im freien Kollektiv “mulde_17”
    • 2012 Mitbegründung des Festivals “Plötzlichkeiten” im Theater im Bahnhof Graz
    • 2012 Veröffentlichung der Erzählung “auf spur” in der Anthologie zum Menathespreis für erotische Dichtung
    • 2013 Gewinner des Retzhofer Dramapreises für sein Stück “am beispiel der butter”
    • 2013 2. Platz beim MDR-Literaturwettbewerb um die beste deutschsprachige Kurzgeschichte
    • 2013 Einladung zur Autorenlounge des Theaterfestivals KALTSTART in Hamburg
    • Premiere “dosenfleisch (at) im Rahmen des Kiezstürmerfestival in Hamburg, St. Pauli Theater
    • 2014 Nachwuchsautor 2014 (hier geht’s zur Theater heute-Kritikerumfrage)
    • Uraufführung “am beispiel der butter” am Schauspiel Leipzig
    • Lesung auf der ORF Radio Steiermark Hör- und Seebühne
    • szenische Lesung “dosenfleisch” von cobratheater.cobra am PROSANOVA-Festival für junge Literatur
    • Premiere “On DIS PLAY”
    • Premiere “am beispiel der butter” im Vestibül des Burgtheater Wien
    • Nachwuchsautor des Jahres 2014
    • 2015 Uraufführung von “dosenfleisch” bei den Autorentheatertagen 2015 am Deutschen Theater Berlin in einer Inszenierung des Burgtheaters
    • 2015 Uraufführung von “der herzerlfresser” in der Diskothek im Schauspielhaus Leipzig
    • 2015 Premiere von “der herzerlfresser” in der Box am Deutschen Theater in Berlin
    • 2016 Einladung zum Mülheimer Theatertreffen mit dosenfleisch in einer Inszenierung des Burgtheater Wien
    • 2017 Einladung zum Mülheimer Theatertreffen mit der thermale widerstand in einer Inszenierung des Schauspielhaus Zürich
    • 2017 Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor
    • 2017 Ingeborg-Bachmann-Preis der 41. Tage der deutschsprachigen Literatur

 

Weitere Informationen:

“dieSchmalzette” – Seite des Autors
Stück-Besprechungen “am beispiel der butter” in Theater heute und in Nachtkritik
Stück-Besprechung “dosenfleisch (at)” im Hamburger Abendblatt

 

2 Comments

  1. christine kamelreiter says:

    Lieber Ferdinand-Matthias,
    ich bin die Schwester vom “Onkel Georg” und war gestern bei der Vorstellung am 7Brunnenpl.
    Mir gefällt die Idee sehr, sowas zu veranstalten. Auch das mit der Drehbühne und überhaupt die Art der Darbietung (ganz abgesehen davon, dass die eine Darbietende -mit dem auffälligen Kleid- eine besonders hübsche Person ist. Sie hat auch gut vorgetragen.).. Viki, meine Freundin, war sehr angetan von den Texten.- Mir persönlich waren sie etwas zu intellektuell, da ich 4 Tage mit dichtem vielfältigem Programm hinter mir hatte u mir etwas leichtere Kost gewünscht hätte.(Die Deutsche hat mich nicht so angesprochen. Ihre Sprachmelodie war nicht angenehm.)
    Ich wär gern noch einmal in geistig frischerem Zustand dabei, hab aber leider an den nächsten Tagen keine Zeit …
    Auf alle Fälle ist es gut, dass Du das initiierst !!!
    lg,christine, die “Nichte um´s Eck”

  2. willi.johannes says:

    bitte die aktuellen und neuesten stücke mit teilen drama forum newsletter

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!