Claudia Tondl – Biografie

(c) klemfrau photography

(c) klemfrau photography

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Daten:
*1980 in Wien

Studium:
Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Uni Wien
Dramaturgie am iTi Internationales TheaterInstitut

DRAMA FORUM von uniT:
nominiert für den Retzhofer Dramapreis 2009
Teilnehmerin am Lehrgang FORUM Text 2016–2018

Tätigkeiten & Erfolge:

  • Stückentwicklungen mit dem aktionstheater ensemble: Uraufführungen von Riot Dancer (2015), Pension Europa (2014) und Werktagsrevolution (2013) beim Bregenzer Frühling am Festspielhaus Bregenz sowie Wir gründen eine Partei (2012) am Spielboden Dornbirn
  • 2016 Shortlist und Veröffentlichung der Erzählung “Die Straße” in der Anthologie zum internationalen Antho? – Logisch! Literaturwettbewerb 2016
  • 2015 nominiert für den NESTROY Beste Off-Produktion mit “Pension Europa”
  • 2015 Uraufführung von “Wo verdammt ist Frau Wermes?” am Landestheater Niederösterreich
  • 2014 Preisträgerin des Dramatikerinnen-Wettbewerbs Mutterland am KosmosTheater
  • 2012 Peter Turrini-Stipendiatin des Landes Niederösterreich
  • 2012 Einladung zum Forum junger AutorInnen im Rahmen der Theaterbiennale Neue Stücke aus Europa am Hessischen Staatstheater Wiesbaden
  • 2012 Uraufführung von “Entkörperung.Zwei.Null” am KosmosTheater
  • 2011 Einladung zum AutorInnenprojekt Startguthaben der Garage X
  • 2010 Uraufführung von “leben lügen lagern” am Staatstheater Mainz
  • 2009 Werkstattinszenierung von “leben lügen lagern” im Rahmen von Text trifft Regie am Staatstheater Mainz
  • 2009 nominiert für den Retzhofer Dramapreis mit “Entkörperung.Zwei.Null”

 

Weitere Informationen:
tondl schreibt. – Seite der Autorin zum Nachlesen und -schauen
Stück-Besprechung “leben lügen lagern” auf Nachtkritik
Stück-Besprechung “Pension Europa” auf mokant.at und European Cultural News

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!