LIIBÄH, LIIBÄH, LIIBÄH ODER: DIE BAR LIEBT IHRE ENTHUSIASTEN

Logo

Sa, 10. Juni 2017, 22 Uhr, Interpretationszentrum auf der Murinsel
Aufführungsdauer ca. 60 Minuten
Karten €10 / €8,50 (erm.)

KARTENRESERVIERUNG

EIN HÖRSPIELRAUM
von und mit Jörg Albrecht und Gerhild Steinbuch

Beim Trinken fallen mir die besten Titel ein. Das Problem ist, dass die Titel immer sehr an den Bars hängen, in denen ich trinke. Hier eine Auswahl:
Fame Design (in der Jupi-Bar)
Der Stolz eines Ortes (in einer Münchner Fußballkaschemme)
Die Wiener Commedia (in einem pseudo-österreichischen Kaffeehaus in Saarbrücken)
Pailletten der Liebe (in einem Drag-Lokal in Berlin-Neukölln)
Säue vor die Perlen (in einer Dortmunder Nazischänke)
Glätteisenmangel (in der Eckkneipe Die Erdung in Flensburg)
Kürzungsbereit? (in der Wirtschaft der Frankfurter Börse)
Sorry, we don’t speak Germany (im Après-Ski-Stadl auf der Alm)

Die Autor*innen Jörg Albrecht und Gerhild Steinbuch kreieren, nach Lektüre von Fichtes „Die Palette“, einen Hörspielraum: Das Publikum sitzt und trinkt und lauscht. Und wechselt – mit dem Hörspiel zusammen – den Kneipenraum. Barhopping durch Zuhören!

 

Eine Koproduktion von Jörg Albrecht und Gerhild Steinbuch mit Die Palette. Performatives Kneipenprojekt, eine Veranstaltung von Greta Granderath in Koproduktion mit Gängeviertel e.V., in Kooperation mit dem Jupi Bar Kollektiv und der Probebühne im Gängeviertel e.V. Gefördert von: Kulturbehörde Hamburg, Hamburgische Kulturstiftung

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!