KRITIKFABRIK: DER URTEILSKRAFT

Logo

Fr, 9. Juni, 10 – 18 Uhr, Literaturhaus
Eintritt frei und jederzeit möglich
 
Die Kritikfabrik ist ein kleines kollektives Unternehmen, das sich zwei bis drei Male pro Jahr für die Dauer eines Tages in überraschenden Kritikformen der Erkundung des Besonderen widmet, des besonderen Werks, des zuweilen übersehenen. Daran beteiligen sich Auto*innen, bildende und musizierende Künstler*innen, Lehrende, Forschende, Studierende aller Richtungen und interessiertes Publikum.
Die Kritikfabrik hat sich unter anderem mit Werken von Ilse Aichinger, Hannah Arendt, John Cage, Karl Valentin und der nordafrikanischen Textilienherstellung auseinandergesetzt. Beim DRAMATIKER|INNENFESTIVAL Graz: Immanuel Kants Kritik der Urteilskraft (1790); ihr Thema ist das Besondere, das Vermögen, sich mit dem unvergleichlichen Besonderen zu befassen, und die große politische Bedeutung, die in der Erkenntnis des Besonderen liegt.

Wir freuen uns über alle, die am Thema Interesse haben und erwarten keine Kant-Spezialist*innen.
 
DRAMA FORUM in Kooperation mit dem Literaturhaus Graz

 
 

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!