Juliane Stadelmann – Biografie

Juliane Stadelmann_klein

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Daten:
* 1985  in Salzwedel

Studium:
Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig;
Ausbildung zur staatlich anerkannten Schauspielerin an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin

DRAMA FORUM von uniT:
nominiert für den Retzhofer Dramapreis 2013 und Teilnehmerin am Lehrgang “FORUM Text” 2014 – 2016

Tätigkeiten & Erfolge:

  • 2012/2013 Hörspielprojekt „Betont auf Welt“ mit Michael Lentz, als Autorin und Sprecherin tätig, gesendet im Januar 2014 im Bayerischen Rundfunk
  • 2012/2013 Teilnahme am Retzhofer Dramapreis mit „Ingird Ex Machina“
  • 2013 ÜbersetzerInnen-Stipendium von PROMOS für das Projekt „word for word“ in New York City  in Zusammenarbeit mit dem Creative-Writing-Department der Columbia University New York und dem Deutschen Literaturinstiut, Übersetzen eines Theaterstückes aus dem Amerikanischen ins Deutsche, Seminare mit der Übersetzerin Susan Bernofsky an der Columbia University
  • 2013 Entwicklung eines Chorstückes in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Lukas Rabe für den MDR-Rundfunkchor, dirigiert von David Timm (Ur-Aufführung beim „Impuls Festival“/Dessau, November 2013) und Sendung auf MDR figaro
  • 2013 3. Platz beim Münchener Förderpreis für deutschsprachige Dramatik für  „Ingrid Ex Machina“ (entwickelt beim Retzhofer Dramapreis)
  • 2013 Hans-Gratzer-Stipendium und Förderpreis des Schauspielhaus Wien für „Noch ein Lied vom Tod”
  • 2014 Aufnahme in die szenische Schreibklasse „FORUM Text“ von uniT
  • 2014 Teilnahme am Heidelberger Stückemarkt mit „Noch ein Lied vom Tod“, nominiert für den Autorenpreis des Stückemarktes
  • 2014 Teilnahme am „4+1-AutorInnen-Festival“ des Schauspiel Leipzig
  • 2015 Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen für das Stück “Jagdzeit”

Trackbacks for this post

  1. Interview with a German Playwright | Ariell Cacciola

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!