The Blog

Constantin Göttfert

© Nina Goldnagl

© Nina Goldnagl

Constantin Göttfert wurde 1979 in Wien geboren. Er studierte Germanistik an der Universität Wien und Literarisches Schreiben am Literaturinstitut der Universität Leipzig.
Sein letzter Roman „Steiners Geschichte“ (C.H.Beck 2014) wurde unter anderem mit dem Heinrich-Heine-Stipendium und dem Projektstipendium für Literatur des Bundeskanzleramtes ausgezeichnet. Göttferts Texte wurden ins Holländische, Kroatische und Türkische übersetzt. Er lebt als Schriftsteller, Game Designer, Lektor, Texter und Musiker in Wien. Derzeit arbeitet er an einem literarischen Computerspiel sowie an einem neuen Roman.

Veröffentlichungen

•             Steiners Geschichte, Roman, C.H.Beck Verlag 2014
•             Detroit, Erzählung, Textem Verlag 2012
•             Satus Katze, Roman, C.H. Beck Verlag 2011
•             In dieser Wildnis, Kurzprosa, Poetenladen Verlag 2009

 

Ein honiggoldener Morgen – Drama mit Fasan

Ein honiggoldener Morgen handelt von einem Kranken und seinem lallenden Freund. Die beiden verbringen bereits mehrere Tage in einem verschlossenen Raum. Das Eintreffen des Frühstücks stellt den Höhepunkt ihrer Tage dar.

Für den heutigen Tag hat jedoch die Tochter des Kranken ihren Besuch angekündigt. Sie ist ein pubertierendes Mädchen, das sich durch eine irritierende Vernünftigkeit und das Tragen von Tenniskleidung auszeichnet. Vor Jahren hat der Kranke sie auf der Fahrt zum wöchentlichen Training in seinem Auto vergessen. Immer noch trägt sie diese Kleidung. Und auch ihre Tasche steht im Zimmer der beiden. Der Vater hat sie mitgenommen. „Was ist in dieser Tasche?“, fragt der Lallende. Nicht mehr als ein Mensch zum Leben braucht. Aber das scheint unter diesen Umständen schon viel zu viel.

Ein honiggoldener Morgen ist ein Stück über die Schuld.

Stückausschnitt “Ein honiggoldener Morgen – Drama mit Fasan”

 

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!