Christian Udo Eichner

© Kirsten Sanders

© Kirsten Sanders

Christian Udo Eichner wurde 1979 in Meißen geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Sachsen, die Jugend im Schwarzwald. Nach dem Studium der Medienkunst an der Bauhaus-Universität Weimar, widmete er sich dem Schreiben von Hörspielen und Theaterstücken. In Zusammenarbeit mit Tristan Vostry entstanden die Hörspiele „Ins Wasser“ und „Der Tod des Archivars“. „Ins Wasser“ wurde mit dem ARD Online Award ausgezeichnet und war Gewinner des Leipziger Hörspielsommers (2012). „Der Tod des Archivars“ wurde auf WDR5, HR2 und BR2 gesendet.

 

die lücke

Anna und Paul sind in der Lücke gefangen. Anna ist voller Hoffnung, Paul hingegen nicht. Sie begegnen Männern und Frauen, die ihnen von der Flucht abraten oder ihnen Hinweise geben, wie sie entkommen können. Die Hoffnung einer Erlösung taucht in unterschiedlichen Gestalten immer wieder auf, doch die absurde Situation des Nichtentkommens beginnt stets von neuem.

Stückausschnitt “die lücke”

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!